Ein Selbstverständnis für Demokratie gibt es nicht

Morgens halb zehn in Nordhausen. Für Birgit Keller beginnt ein langer Tag – ein Wahlkreistag. Die Linke-Politikerin gewann bei den letzten Landtagswahlen im September 2019 das Direktmandat im Landkreis Nordhausen. Zwei Monate später wurde sie mit überparteilicher Stimmenmehrheit zur Präsidentin des Thüringer Landtages gewählt. Seitdem pendelt die 61-Jährige zwischen dem Präsidialbüro in Erfurt und ihrem Wahlkreisbüro in Bleicherode. TOP THÜRINGEN sprach mit Birgit Keller über einen Schuhkarton voller Parteibücher, besondere Herausforderungen in diesem Jahr und einen Schuldschein an die Wähler. Erfahren Sie mehr in der aktuellen Ausgabe.

„Da draußen laufen so viele Ahnungslose rum.“

Das 75. Mal war etwas anders. Coronabedingt fand die Veranstaltung „Ein Abend mit Calli und Hans Meyer“ nicht im Gothaer Hotel „Der Lindenhof“, sondern in der Stadthalle statt. Leider grippe- bedingt ohne Fußball-Kulttrainer Hans Meyer. So mussten Manager-Legende Rainer Calmund und Kultreporter Werner Hansch aus ihrer westfälischen Sicht einen Blick auf den West- und Ostfußball 30 Jahre nach der deutschen Einheit werfen. Mit durchwachsenem Erfolg. Erfahren Sie mehr in der aktuellen Ausgabe.

„Wir wollen mit der Digitalisierung die Lebensverhältnisse in Thüringen verbessern.“

Die Digitalagentur Thüringen ist die zentrale Anlaufstelle für alle Fragen rund um das Thema Digitalisierung im Freistaat. Egal ob für Unternehmen, Stadtverwaltung oder Privatperson - die Digitalagentur bringt den Breitbandausbau als auch die Umsetzung der Digitalstrategie voran. Dazu informiert sie, organisiert Weiterbildungen und stößt Förderungen für Pilotprojekte an. TOP THÜRINGEN sprach mit Geschäftsführer Heiko Kahl über den Stand der digitalen Transformation im Freistaat und über neue Technologien und ihre Auswirkungen. 

Erfahren Sie mehr in der aktuellen Ausgabe.

Viel Spaß!

Bei 03:38.602 Minuten bleibt die Uhr am Nachmittag des 17. Oktober 2020 im slowenischen Maribor stehen, als Nina Hoffmann nach einer rasanten Fahrt talwärts über Wurzeln und Steine durch das Ziel rast. Das Ende einer ganz besonderen Fahrt: Es ist der erste deutsche Downhill-Weltcupsieg seit 1996! Jenes Jahr, in dem Nina Hoffmann in Saalfeld geboren wurde. Aktuell ist die 24-Jährige Deutschlands beste Downhill-Fahrerin und die Nummer 3 in der Welt. TOP THÜRINGEN besuchte die Psychologiestudentin in Jena.

Erfahren Sie mehr in der aktuellen Ausgabe.

„Wir können vorleben, aber nicht vorgeben.“

Dr. Franz Hofmann ist seit 1. August Geschäfts- führer der Thüringer Tourismus GmbH (TTG). TOP THÜRINGEN sprach mit dem 56-Jährigen über die Eindrücke nach rund 100 Tagen in seiner neuen Heimat, die Herausforderungen der Corona-Pandemie und das Bewusstsein einer Tourismus- region. Erfahren Sie mehr in der aktuellen Ausgabe.

Ein großes Glück

Am 1. Oktober moderierte Prof. Dr. Jascha Nemtsov das Eröffnungskonzert zum Themenjahr „Neun Jahrhunderte jüdisches Leben in Thüringen“ im Erfurter Kaisersaal. Der in Sibirien geborene und in Leningrad aufgewachsene Pianist und Wissenschaftler kam 1992 nach Deutschland – und begann ausgerechnet auf deutschem Boden seine jüdischen Wurzeln und die traditionelle Musik seines Volkes zu erforschen und weiterzugeben. TOP THÜRINGEN traf den Wahl-Berliner an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar, wo er seit 2013 den europaweit ersten Lehrstuhl für jüdische Musik innehat.

Erfahren Sie mehr in der aktuellen Ausgabe.

Der Kopf ist frei

Am 4. Oktober 2020 zog Ai Weiwei beim Luther in Eisenach ein. Zumindest als Kunstwerk. Als „man in a cube“ – als negativer Abdruck des weltbekannten chinesischen Künstlers und Dissidenten. Der 63-Jährige hat ihn höchstselbst aus einem 2.000 Kilogramm schweren Betonklotz filigran herausge- meißelt. Der steht jetzt zweigeteilt im Hof des Lutherhauses, in dem der Namensgeber als Schüler von 1498 bis 1501 gewohnt haben soll. Das Kunstwerk lädt zum Anschauen, Anfassen und Nachdenken ein. TOP THÜRINGEN traf auf historischem Boden Alexandra Husemeyer, die jetzt neben der Öffentlichkeitsarbeit für Herrn Luther dasselbe auch noch für den „man in a cube“ verrichtet. Erfahren Sie mehr in der aktuellen Ausgabe.

Die Kunst zu unterhalten

Gerald Backhaus lebt seinen Traum. Seit 2004 produziert der gebürtige Gothaer Dokumenta- tionen und Kurzfilme, führt dabei Regie und schreibt die Drehbücher. Seine beiden aktuellen Projekte führten den Wahl-Berliner zurück in die thüringische Heimat. In „Thüringen deine Sprache“ spürte er im Freistaat alte Dialekte und Mundarten auf. Und „Bei den Kaffeepflückern in Brasilien“ besuchte er im Bundesstaat Santa Catarina Nachfahren der 1852 vertriebenen Weber aus Böhlen. TOP THÜRINGEN traf den 51-Jährigen nach einer Vorstellung in Arnstadt. Erfahren Sie mehr in der aktuellen Ausgabe.

Die goldene Zukunft

Die Bauarbeiten in Thüringens Wintersport- hochburg Oberhof sind im vollen Gange. Mit einer Zukunftsinvestition in den Leistungssportstandort werden für mehrere Millionen Euro die Biathlon-Arena und die Rennschlittenbahn modernisiert und erstklassige Rahmenbedingungen geschaffen. Sie sollen spätestens 2023 der Skijäger- und Rodler-Elite ebenso wie den Zuschauern beste Bedingungen bei den jeweiligen Weltmeisterschaften bieten. Verantwortlich für die umfangreichen Baumaßnahmen ist der „Zweckverband Thüringer Wintersport- zentrum“. Grund genug für einen Rundgang über die Baustellen, auf denen in diesem Winter noch vier Weltcups stattfinden, wenn auch ohne Fans. TOP THÜRINGEN begleitete dabei den Thüringer Finanz-Staatssekretär Dr. Hartmut Schubert, gleichzeitig Oberhof-Beauftragter der Landesregierung und Vorsitzender des Zweckverbandes, gemeinsam mit dem Bauleiter Heiko Kümmel.

Erfahren Sie mehr in der aktuellen Ausgabe.

TOP kocht... mit Danny Schwabe "Saibling / Topinambur / Shiitake / Hirse"

Von Bad Berka kommend – kurz vor dem Ortseingang Blankenhain – führt die kleine Linksabbieger-Straße direkt ins Golf-Paradies.

Eine professionell und liebevoll gepflegte Anlage mit 36 Löchern auf drei verschiedenen Kursen – das Spa & GolfResort Weimarer Land ist ein „Muss“ für alle Golf-Sportler. Perfekte Erholung bietet das 4-Sterne-Superior-Hotel, die großzügige Lindentherme mit individuellen Spa-Angeboten verspricht exklusiven Wellness für Körper und Geist. Für ein genussvolles Tagesfinale sorgt Danny Schwabe – Küchenchef im Restaurant Masters. Mit seinem Team zaubern er und sein Team am Abend acht Gänge, die den Gast vor das Luxus-Problem stellen, das eigene 4-, 5- oder 6-Gang-Menü auszuwählen. Für TOP THÜRINGEN wird Danny Schwabe Fisch zubereiten. Der gebeizte Saibling wird mit Topinambur-Püree, Shiitake-Fond und Hirse gekocht angerichtet. Erfahren Sie mehr in der aktuellen Ausgabe.